Im Zusammenhang mit der Anmeldung und Durchführung der Jugendkonferenz Braunschweig werden bei Ihnen personenbezogene Daten erhoben. Bitte beachten Sie hierzu nachstehende Datenschutzhinweise:

1.   Angaben zum Verantwortlichen

Stadt Braunschweig

Der Oberbürgermeister

Platz der Deutschen Einheit 1

38100 Braunschweig

Tel.: 0531 470-1

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

2.   Angaben zum Datenschutzbeauftragten

Behördliche Datenschutzbeauftragte

Fachbereich Zentrale Dienste

Bohlweg 30

38100 Braunschweig

Tel.: 0531 470-2425

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

3.   Angaben zur datenerhebenden Stelle:

Stadt Braunschweig

Fachbereich Kinder, Jugend und Familie

Eiermarkt 4 – 5

38100 Braunschweig

Tel.: 0531 470-8415

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

4.   Angaben zur Aufsichtsbehörde

Die Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen

Prinzenstr. 5

30159 Hannover

Tel.: 0511 125-4500

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

5.   Zwecke/Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

a)     Ihre personenbezogenen Daten werden erhoben, um die Anmeldung zur Jugendkonferenz Braunschweig zu bearbeiten und die Veranstaltung durchzuführen.

b)    Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a).

6.   Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten (einschließlich des Zwecks der „Übermittlung“, der unter 5. bereits dargestellt ist)

Ihre personenbezogenen Daten werden an die Organisatoren der Jugendkonferenz Braunschweig weitergegeben, um die Veranstaltung zu planen und durchzuführen.

7.   Übermittlung an ein Drittland (außerhalb der EU) oder eine internationale Organisation

Es ist nicht beabsichtigt, Ihre personenbezogenen Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation zu übermitteln.

8.   Dauer der Speicherung bzw. Kriterien für die Festlegung dieser Dauer

Ihre Daten werden nach der Erhebung für die Dauer der Aufgabenerledigung und im Anschluss bis zum Ende des nächsten Kalenderjahres aufbewahrt. Im Anschluss werden die Daten vernichtet.

9.   Rechte der Betroffenen

Bei der Erhebung personenbezogener Daten stehen Ihnen folgende Rechte zu:

-       Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO)

-       Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO) oder Löschung (Art. 17 DSGVO)

oder auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)

-       Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)

-       Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung (Art. 21 DSGVO)

-       Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde

10. Widerrufsrecht bei Einwilligung

Sie haben in die Verarbeitung Ihrer Daten und ggf. in die Veröffentlichung von Fotos Ihrer Person eingewilligt. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung wird dadurch nicht berührt.